Ein Herzlichen Dank an unsere SPONSOREN 

@ 2020 MUSIKERTREFF

14. Fränkische Nacht

am 11. Januar 2020 im Würzburger Omnibus


Das fränkische Blues-Rock-Urgestein Hugo Gündling begibt sich wieder auf den Fränkischen Weg. Wie jedes Jahr seit 2006 setzt er die Tradition der „Fränkischen Nacht“ im Omnibus fort. Ebenso traditionell der Termin „um Dreikönig rum“, diesmal am

Samstag, den 11. Januar 2020


Der Hauptteil des Abends wird gestaltet von

HUGOS BLUESLADEN.

Mit Staunen stellten die „Gründerväter“ der Band – Hugo Gündling und Jochen Volpert – fest, dass sie mittlerweile seit 20 Jahren in dieser Truppe zusammenspielen! Immer noch präsentieren sie ihren Blues nicht nur mit frischer Spielfreude, sondern auch dreisprachig:

Deutsch, Englisch und Fränkisch.

Dabei ist der Begriff „Blues“ nicht zu eng aufzufassen. Beim BLUESLADEN geht es mal rockig, mal funkig bis jazzig, mal ruhig, mal heftig zu. Und selbst das „absolute Mitsingverbot“ wird unter Umständen gelockert oder ganz aufgehoben!



Auch die deutschen Texte von Hugo decken eine weite Bandbreite ab und bieten alles:

Von Lyrik bis zu höherem Blödsinn

Wie immer bei der „Fränkische Nacht“ kann es zu allerlei Überraschungen kommen.


Insgesamt wird der Abend wieder unter Hugos bewährtem Motto stehen:

Blues ist, wenn man trotzdem lacht.


Im Bluesladen wird der werte Lauschende bedient von:

Hugo Gündling, (Gesang, Bass, Gschmarri)

Jochen Volpert (Gitarre)

Johnny Mitnacht (Drums, Gesang, „freche Gosch‘n“)

52 Ansichten