Ein Herzlichen Dank an unsere SPONSOREN 

@ 2020 MUSIKERTREFF

Termine Disharmonie Schweinfurt


13.12.2019 – Freitag 19:30 – Kulturwerkstatt Disharmonie Schweinfurt – Joe Krieg Quartett

Diese Band ist ein veritables dream team und ihr Gitarrist Joe Krieg eine eindrucksvolle Bereicherung der progressiven Mainstream-Szene. Denn innerhalb der zurzeit ungewöhnlich üppig gedeihenden Landschaft jazzgitarristischen Nachwuchses hierzulande dürfte dieser erstaunliche Würzburger, in dessen Adern übrigens deutsches und französisches Blut pulst, mit Sicherheit eine Sonderstellung belegen, die ihm so schnell niemand wird streitig machen können. Joe Krieg, der selbsterklärte Melodie Bebopper bietet mit seinem Quartett spannende Improvisationsmusik zwischen Mainstream und Modern Jazz mit eigener musikalischer Handschrift. Mit dem Nürnberger Ausnahme Alt Saxophonist Johannes Geiß, Mitglied der erfolgreichen Band Moop Mama ist, steckt Krieg den perfekten Rahmen für Konzerte der Extraklasse. Joe Krieg – guitar Uli Kleideiter – drums Joachim Werner – keys Simon Ort – bass Johannes Geiß – alto sax  


Eintritt: Ermäßigt 10 €, VVK 13 €, AK 16 €

Link zum Veranstalter/Vorverkauf: https://www.disharmonie.de/sites/anzeigen/2017/anzeige_1294.php

Band-Homepage: http://www.joekrieg.de/

19.12.2019 – Donnerstag 19:30 – Kulturwerkstatt Disharmonie Schweinfurt – Izabella Effenberg Quartett

Izabellas neues Projekt mit außergewöhnlichen Instrumenten und inspirierenden Gästen: Der Kern des Projekts besteht aus Vibrafon, Harfe und Klavier. Dazu kommen die selten gehörte Glas Harfe und eine große Mbira. Bei jedem Konzert lädt Izabella verschiedene Gäste ein, welche die Musik immer neu erfrischen und inspirieren. Diesmal kommen die tiefen Klänge des Baritons und der Bassklarinette gespielt von Norbert Emminger dazu. Die Musik rückt die sphärisch- schwebenden Klangfarben in den Vordergrund. Es entsteht grenzenübergreifende Musik, die, vom Jazz ausgehend, unter Einfluss von diversen musikalischen Strömungen immer neue Geschichten erzählt. In einer kammermusikalischen, fast schon intimen Atmosphäre kann sich das Klang- und Spielspektrum des Vibraphons so von möglichst vielen Seiten dem Zuhörer präsentieren. Die Kompositionen sind allesamt in sich geschlossene Erzählungen, die den Zuhörer durch extreme harmonische und melodische Kontraste, aber auch durch die mannigfaltige Durchdringung von Jazz, klassischen Stilrichtungen, Weltmusiken und freier Improvisation in verschiedene Klang- und Gefühlswelten entführen möchten. Es sind Kleinode, die sich ähnlich wie Perlen auf einer Kette aneinanderreihen – verbunden durch eine Idee und den gemeinsamen Wunsch, den Zuhörer mit den entstehenden Klangerlebnissen tief zu berühren und doch unterschiedlich zu sein in Emotion und künstlerischem Ausdruck. Mal sanft, mal groovig, von tiefen menschlichen Gefühlen wie Liebe, Leidenschaft, Hoffnung oder Melancholie geprägt, werden verschiedene Klangfarben, Tempi, Rhythmen und Stilistiken zu Stücken voller Energie und Tiefe verwoben. Izabella Effenberg – Vibrafon, Glas Harfe

Array Mbira – Crotales Jochen Pfister – Klavier Anton Mangold – Harfe, Saxofon, special Guest

Eintritt: Ermäßigt 10 €, VVK 13 €, AK 16 €

Link zum Veranstalter/Vorverkauf: https://www.disharmonie.de/sites/anzeigen/2017/anzeige_1293.php

Band-Homepage: http://www.izabella-effenberg.com/

23 Ansichten